Archiviertes Physik-Kolloquium:

01. Jul. 2010, 16:15 Uhr, Gebäude NW1, Raum H3

Molekulare Kraftsensoren in Biologischen Maschinen

Prof. Dr. Hermann E. Gaub, LSt. für Angewandte Physik, Ludwig-Maximilians-Universität, München

Die rapide voranschreitende Miniaturisierung der physikalischen Technologien hat in den vergangenen Jahren die nanoskopische Längenskala erreicht, womit wir bei den Dimensionen biologischer Moleküle angelangt sind. Molekulare Maschinen das ultimative Ziel der Miniaturisierung gekoppelter funktioneller Einheiten sind somit in greifbare Nähe gerückt. Inspiriert von Biomolekularen Maschinen kann dort Erlerntes auf synthetische Systeme übertragen und durch supramolekulare Strukturen realisiert werden. Die konzeptionelle und experimentelle Realisierung selbst-organisierender, funktionell ineinander greifender molekularer Module und deren Kopplung an die makroskopische Welt, ist zu einer der spannendsten und auch lohnendsten Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte geworden.