Archiviertes Physik-Kolloquium:

01. Dec. 2011, 16:15 Uhr, Gebäude NW1, Raum H3

Warum komplexe Netzwerke im Gleichtakt schwingen können

Prof. Dr. Eckehard Schöll, TU Berlin

Komplexe Netzwerke, die aus vielen gekoppelten nichtlinearen Elementen zusammengesetzt sind, zeigen vielfältiges nichtlineares dynamisches Verhalten. Sie sind überall zu finden: das Internet, die Stromversorgungsnetze, der Verkehr, soziale Netzwerke, neuronale Netzwerke im Gehirn, oder gekoppelte chaotische Laser, die zur verschlüsselten optischen Kommunikation Anwendung finden können. Trotz komplizierter topologischer Struktur und trotz zeitverzögerter Kopplung durch die endliche Signalausbreitungsgeschwindigkeit sind unter bestimmten Bedingungen synchronisierte Schwingungen möglich. Wir stellen eine Beschreibung vor, die das komplizierte Problem in die topologischen Eigenschaften der Kopplungsmatrix und in die lokale Dynamik der Teilkomponenten separiert und diskutieren Kontrollmöglichkeiten der Dynamik.