Archiviertes Physik-Kolloquium:

18. Oct. 2012, 16:15 Uhr, Gebäude NW1, Raum H3

Die stratosphärische Ozonschicht in einem sich ändernden Klima: Die Rolle ozeanischer Halogenemissionen

Dr. Björn-Martin Sinnhuber, Karlsruhe Institute of Technology

Vor 25 Jahren wurde das Montrealer Protokoll zum Schutz der Ozonschicht unterzeichnet, das die Produktion und Emission von Fluorchlorkohlenwasserstoffen (FCKW) und anderen ozonzerstörenden Substanzen regelt. Als Folge dieses erfolgreichen Abkommens beobachtet man seit einigen Jahren bereits eine Abnahme der FCKW in der Atmosphäre und eine langsame Erholung der Ozonschicht. Die Entwicklung der stratosphärischen Ozonschicht in den nächsten Jahrzehnten wird darüber hinaus aber auch wesentlich durch den Klimawandel beeinflusst werden. In diesem Vortrag möchte ich zeigen, wie Satellitenmessungen atmosphärischer Spurengase zusammen mit numerischer Modellierung dazu beitragen, die Prozesse der Ozon-Klima-Wechselwirkung besser zu verstehen. Ein Aspekt, auf den ich näher eingehen möchte, ist die Rolle natürlicher Halogenverbindungen, die vorwiegend von Algen und Plankton aus dem Ozean emittiert werden und in der Stratosphäre zum Ozonabbau beitragen.