Archiviertes Physik-Kolloquium:

18. Dec. 2014, 16:00 Uhr, Gebäude NW1, Raum H3

Physikalisch-Chemisches Kolloquium zum Nobelpreis Chemie 2014: STED: Mikroskopie jenseits der Beugungsgrenze

Prof. Dr. Thomas Kreis, BIAS, Bremen

STED: Mikroskopie jenseits der Beugungsgrenze (Nobelpreis Chemie 2014) Mit dem Chemie-Nobelpreis 2014 werden drei Physiker (!) ausgezeichnet, die mit Hilfe fluoreszierender Moleküle und genialem Einsatz geeigneter Laserstrahlen mikroskopische Aufnahmen jenseits der Abbe'schen Beugungsgrenze ermöglichen. Insbesondere die STED-Mikroskopie von Stefan Hell (MPI Göttingen) soll in dem Vortrag ausführlich vorgestellt werden.